Berlin Edition 04


Zum vierten Mal in Berlin stehen drei bekannte Architekten auf der Bühne von Architects, not Architecture., kurz AnA. Die Gäste bekommen durch dieses Konzept zum ersten Mal die Möglichkeit drei einflussreiche Architekten persönlich näher kennenzulernen. Das Veranstaltungsformat konnte auch dieses Jahr schon in vielen deutschen und internationalen Städten hunderte von Gästen begeistern. Zu guter Letzt stehen noch Berlin, Antwerpen und Hamburg aus.

AnA bringt auf die Bühne, was sonst verborgen bleibt. Wer sind die Architekten, was hat sie auf Ihrem Weg geprägt und warum stehen sie dort, wo sie heute sind? Dies sind nur einige wenige Fragen die am Veranstaltungsabend beantwortet werden.

Am 13. November 2019 um 19 Uhr im ATZE Theater Berlin werden diese drei Architekturschaffenden von ihrem Werdegang, Inspirationen und Menschen die sie geprägt haben erzählen, ohne dabei ein Wort über ihre Projekte zu verlieren:

** The event will be held in English and German. The talk by Reiulf Ramstad as well as the Roundtable Discussion will be held in English.**

Diese Veranstaltung findet Dank der freundlichen Unterstützung von BoConcept, Petersen TeglPanzeri & Partners und Camira/Procedes i-d statt.

Media partner: Architonic

Reiulf Ramstad gründete Reiulf Ramstad Architects (RRA) im Jahr 1995 und hat sich den Ruf erarbeitet, eine kühne, schlichte Architektur mit einer starken Verbindung zum skandinavischen Kontext und insbesondere zur beeindruckenden skandinavischen Landschaft zu schaffen. Das Büro PPAG wurde von Anna Popelka und Georg Poduschka ebenfalls im Jahr 1995 gegründet und arbeitet seit seiner Gründung kontinuierlich im Feld der Forschung und Entwicklung von Architektur im weitesten Sinn, mit dem Anspruch, Innovation auch zu realisieren. Amandus Samsøe Sattler ist Architekt BDA, Direktor und Gründungspartner von Allmann Sattler Wappner Architekten in München. Neben seiner Arbeit als Architekt übt er Lehrtätigkeiten aus und setzt sich in internationalen Workshops und Vorträgen mit der Zukunft des Städtebaus, der Wechselwirkung zwischen Architektur und Gesellschaft sowie der Verantwortung für Ästhetik und Nachhaltigkeit auseinander.


::::::: TICKETS ::::::


Programm

18.00 Uhr Einlass und Get-Together
19.00–19.15 Uhr Begrüßung
19.15–20.45 Uhr Speaker
Pro Architekt 20 Min. Rede + 10 Min. Interview
20.45–21.15 Uhr Diskussionsrunde mit Fragen vom Publikum
21.30–23.00 Uhr Get-Together


Informationen zu den Sprechern

Reiulf Ramstad absolvierte sein Architekturstudium an der Instituto Universitario di Architettura di Venezia, Italien. Er gründete Reiulf Ramstad Architects (RRA) im Jahr 1995. Das Büro brachte eine breite Palette innovativer und wegweisender Projekte mit außergewöhnlicher Variation an Umfang und Programm hervor. Neben der professionellen Arbeit als Architekt ist Ramstadt auch an akademischen Aktivitäten beteiligt. Er hat eine Professur an der Osloer Schule für Architektur und Design (AHO) erhalten und war regelmäßiger Berater und Juror an der Fakultät für Architektur. Er war von 1997 bis 2000 Vorstandsmitglied der National Association of Norwegian Architects (NAL), wo er von 2000 bis 2002 Vizepräsident war. In den letzten Jahren wurde Ramstadt nach zahlreichen Auszeichnungen und Bekanntmachungen von RRA-Projekten zu Vorträgen an verschiedenen Institutionen auf der ganzen Welt eingeladen. Im Jahr 2016 wurde Reiulf Ramstad zum Honorary Fellow des College of Fellows des American Institute of Architects (USA) ernannt.
www.reiulframstadarchitects.com

Anna Popelka absolvierte ihr Architekturstudium an der TU Graz. 1995 gründete sie, zusammen mit Georg Poduschka, das Büro PPAG in Wien. Seit 2006 firmiert dieses unter dem Namen PPAG architects ztgmbh, vorwiegend in Wien, aber auch in Berlin und Norwegen. Obwohl bewusst das gesamte Feld der Architektur bearbeitet wird, haben sich in den letzten Jahren Schwerpunkte im Wohn- und Bildungsbau ergeben, wie der Wohnhügel Europan 6 und der Bildungscampus Sonnwendviertel in Wien, die Slim City in Aspern oder die Sekundarschule in Sauland (NO), aber auch spezielle Projekte wie das Büro- und Geschäftshaus Pah Cej-Kah oder das Restaurant Steirereck. Das Büro erhielt zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen, darunter die zweimalige Nominierung für den „Mies van der Rohe Award“. Popelka hatte Gastprofessuren in Wien und Graz inne und ist Mitglied des Innsbrucker Gestaltungsbeirats. 2019 wurde Sie mit dem Österreichischen Hans-Hollein-Kunstpreis für Architektur ausgezeichnet.
www.ppag.at

Amandus Samsøe Sattler studierte an der TU München und gründete währenddessen die Studiengemeinschaft „Sprengwerk“ für Kunst und Architektur. Im Jahr 1993 gründete Sattler zusammen mit Markus Allmann und Ludwig Wappner die Allmann Sattler Wappner Architekten GmbH. Er lehrt an nationalen und internationalen Universitäten, unter anderem an der Akademie der Bildenden Künste, München, an der École Nationale Supérieure d‘Architecture, Nancy und an der Cologne Institute of Architectural Design der Fachhochschule Köln. Er ist Mitglied des Gestaltungsbeirats der Stadt Wiesbaden und der Stadt Oldenburg sowie Präsidiumsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Er ist als Preisrichter und Vorsitzender von zahlreichen Architekturwettbewerben und Gutachterverfahren tätig. Als Fotograf gestaltet Amandus Sattler ein eigenes künstlerisches Werk, in dem er seine Leidenschaft für die Mysterien der Normalität dokumentiert und in Büchern und Ausstellungen präsentiert.

www.allmannsattlerwappner.de

_

Auf dem Event werden Bild- und Tonaufnahmen gemacht.
Wir, zusammen mit unseren Partnern, wollen damit die Vorträge dokumentieren und diese mit anderen Kollegen und Interessierten teilen.

_
Credits von den Portrait-Bildern:
Reiulf Ramstad > 
Anna Popelka > Anna Sophia Rußmann
Amandus Samsøe Sattler> Myrzik & Jarisch