Über AnA

Die Persönlichkeiten hinter den großen Namen.

Mit Architects, not Architecture. wollen wir auf die Bühne bringen, was sonst hinter den Kulissen stattfindet. Drei namhafte Architekten sind bei uns zu Gast und erzählen ihre eigene Geschichte, anstatt über ihre preisgekrönten und oft internationalen Projekte zu berichten. Sie sprechen über ihren ganz persönlicher Werdegang und das, was sie dabei beeinflusst und bewegt hat. Persönliche Erfahrungen, geistige Haltung und die ganz eigene intellektuelle Biografie kommen zur Sprache. Das ermöglicht den Zuschauern ein besseres Verständnis ihrer architektonischen Arbeit, ohne dass diese zum Thema wird.

2015 wurde AnA in Hamburg von Fermín Tribaldos gegründet, ohne auch nur die Möglichkeit einer Expansion der Veranstaltung in weitere Städte in Betracht zu ziehen. Doch die Idee, das enorme Potential von erfolgreichen, praktizierenden Architekten auf persönliche Weise zu beleuchten, war ein voller Erfolg. Die inspirierenden Geschichten, die unsere Sprecher auf der Bühne teilten und das überwältigende Feedback waren toll! Die Vorträge, die Atmosphäre des Abends, die natürliche Art und Weise sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen – das alles war sehr positiv! Es lag auf der Hand, dass wir diese Idee weiter vorantreiben und in andere Städte bringen wollten. Genau das haben wir getan! 

Nach einer erfolgreichen Veranstaltungsreihe in den letzten drei Jahren haben wir inzwischen 23 Events mit über 8.000 Teilnehmern durchgeführt! Alleine in 2018 wird AnA in sechs Städten in Deutschland und zum ersten Mal auch in den europäischen Metropolen Oslo, Kopenhagen und Barcelona stattfinden. Während das Veranstaltungsformat seine Grenzen stetig erweitert, erhalten wir unser ganz eigenes und “ungewöhnliches” Kernthema: die Persönlichkeiten hinter den großen Namen stehen im Fokus.